Stammbaum bei Familysearch – Teil 2 – Quellen kontrollieren und überprüfen

In diesem Teil beschäftige ich mit den Quellen bei Familysearch, wieder am Beispiel von Peter Müller aus Magolsheim.

Aktuell sind 4 Quellen mit Peter Müller verknüpft. Oben im Bild auf Quellen klicken führt du dieser Ansicht (link):

Quellen detailliert ansehen: Wir sehen uns diese Quelle genauer an, hier der direkte Link zur Quelle wie im Bild unten markiert:

 Um die Quelle zu zitieren sollte der oben markierte Text komplett im eigenen Ahnenbaum oder sonstigen Dokument eingefügt werden.

 

  1. Ansehen: Details ansehen
  2. Bearbeiten: die Details hinter der Quellenverknüpfung können bearbeitet werden
  3. Verknüpfungen prüfen: der Verknpüfungsbildschirm wird geöffnet.
  4. Abtrennen: Die Quelle kann unter Angabe eines Grundes wieder vom Familienstammbaum getrennt werden.
  5. Missbrauch melden: sollten missbräuchliche Informationen eingegeben worden sein
  6. Markieren: welche Informationen zu dieser Quelle verlinkt sind

 

 

 

Beim Verbinden von Quellen mit Familienstammbaum Einträgen werden die meisten dieser Einträge nie verwendet. Zum Verifizieren und kontrollieren sind diese aber nützlich.

Nicht fertiggestellte Verknüpfungen auflösen:

Nach Klick auf “nicht fertiggestellte Verknüpfungen” in der Quelle erscheint dieses Bild:

Weiß markiert die noch nicht verknüpften Personen, die Schwiegereltern von Peter Müller. Ich kann auf dieser Seite nichts weiter machen – aber wie löse ich jetzt diese Meldung auf? Ich klicke unten auf “zurück zu Dokument”:

Auch hier komme ich erst mal nicht wirklich weiter. Die fehlende Verknüpfung sind ja die Schwiegereltern des Peter Müller. Deshalb klicke ich den Schwiegervater oder die Schwiegermutter an. Von da aus gibt es dann wieder ein “Verknüpfen” Feld oben rechts.

Hier existieren die Eltern der Maria Anna Leichtle schon und können einfach ausgewählt werden. Falls die Zusammengehörigkeit nicht klar ist besser neue Personen anlegen:

Hiermit sind die offenen Punkte jetzt auch verknüpft.

 

 

 

This entry was posted in Anleitung, Familysearch. Bookmark the permalink.