Paul Diesch – Bildhauer in Konstanz geboren in Bechingen

Noch ein Bildhauer in unserer Familie, per Zufall gefunden als ich auf der Suche nach meiner Oma Anna Diesch im Konstanzer Adressbuch geblättert habe. Im Adressbuch von 1936 gab es einen “Paul Diesch, akadem. Bildhauer, Wilhelmstraße 23; Werkstätte: Gneisenaustr. 14”.

Dieser Paul Diesch ist ein Großcousin von meinem Urgroßvater Magnus Diesch. D.h. er könnte ein Grund dafür gewesen sein warum meine Oma Anna Kloker geb. Diesch als junge Frau in Konstanz im Café Hina gearbeitet hat. Dort hat sie dann meinen Opa Karl Kloker kennengelernt.

D.h. Magnus Diesch hat einen Großcousin als Bildhauer (Paul Diesch), seine Ehefrau Maria Anna Hohl verh. Diesch hat einen Cousin als Bildhauer (Karl Rieber). Schon interessant.

Bei einem Besuch in Konstanz zusammen mit meinen Eltern haben wir uns mit einer Cousine von meinem Opa Karl Kloker getroffen, Walli und Ihr Ehemann haben uns die Häuser gezeigt in denen Oma und Opa damals gearbeitet haben.

  • Bahnhofstraße 14 = Café Hina
  • Hussenstraße 40 = Metzgerei & Wursterei Wilhelm Weisser.

An dem Gasthaus Germania sind wir auch noch vorbeigegangen, heute Brauhaus Joh. Albrecht in der Konradigasse. Dieses war seit 1936 im Besitz der Familie Engelhart-Jauch. Davor hatte der Karl Engelhart (Vater von Walli) das Gasthaus zum Kronprinz in der Mainaustraße 6. Der Mann von Walli hat erzählt dort mussten Sie raus weil die Rheinbrücke vergrößert wurde, die Germania wurde zum Tausch angeboten. Das war dann wohl so um 1936. 

This entry was posted in Ahnen Schosser, Bechingen, Bildhauer, Diesch, Engelhart, Konstanz. Bookmark the permalink.