Johann Wachter – eventuell eine neue Spur?

Im Jahre 2011 hatte ich hier schon geschrieben mit der Frage woher mein Ahne kommen könnte. Bei der Durchsicht des Kirchenbuches Oggelsbeuren ist mir  folgender Heiratseintrag aus dem Jahre 1691 aufgefallen:

H.V: Joannes Wachter v. Stain et P.V. Maria Bergerin v. Bezemreg? in Sylvo Helvetia?

1691 Joannes Wachter ex Stain oo Maria Bergerin

Rechtenstein wurde wohl auch Umgangssprachlich “Stein” genannt, in diesem Kirchenbuch schreibt der Pfarrer of wie man “schwätzt”, Richtung Ehingen ist ja heute noch umgangssprachlich ein “ai” statt “ei” bei vielen Worten üblich.

Die Zeugen stammten beide aus Aßmannshart. In Oggelsbeuren hatte das Paar keine Kinder. Es gibt keinen Sterbeeintrag in Oggelsbeuren für das Ehepaar bis 1713.

Am 11.11.1713 ist dann die Heirat in Betzenweiler, dort wird auch nur die Braut als Virgine bezeichnet. Es könnte also sein, eine Spur…

 

This entry was posted in Betzenweiler, Oggelsbeuren, Rechtenstein, Stammbaum Schosser, Wachter. Bookmark the permalink.