Münst aus Ahlen auf dem Hieleshof

Die Münst aus Ahlen sind ja seit dem Bauernkrieg auf dem Hieleshof in Ahlen. Dies ist hier beschrieben (vermutlich ein Auszug aus dem „Wochenblatt der Landesbauernschaft Württemberg”):

In meinem Stammbaum hat eine Maria Münst einen Anton Rehm aus Uttenweiler geheiratet.

Im Stammbaum Buck findet sich eine schöne Zusammenfassung der Geschichte des Hieleshofes, im speziellen des Jakob Münst im Kampf gegen das Spital Biberach:

1008. Münst, Jakob, Bauer auf dem Hieleshof in Ahlen, Anwalt, Heiligenpfleger zu Ahlen, + wohl 1702; Jakob Münst kaufte 1683 den Hieleshof in Ahlen, auf welchem schon seine Vorfahren saßen, von den Nonnen zu Reithin (Reute) um 1136 fl. Den Kauf tätigte dabei die Biberacher Spitalamtung, wobei Münst das Geld stellte. Jakob Münst ging nun davon aus, dass er damit den Hof als freies Eigentum erwarb. In der Folge behauptete aber das Spital Biberach, Münst hätte dem Spital das Geld für den Kauf nur geliehen, und beanspruchte daher den Hof ihrerseits. Es folgte ein fast 20 Jahre dauernder Prozess in welchem Jakob Münst hartnäckig für sein Recht kämpfte. Dabei schreckte das Biberacher Spital selbst vor Gewaltanwendung nicht zurück, um den Bauern gefügig zu machen. Als letztes Mittel reiste Jakob Münst sogar nach Wien, um dem Kaiser ein Bittgesuch zu unterbreiten; bevor er aber dazu kam, ist er verstoben. Erst nach seinem Tod erkannte seine Witwe die Lehenshoheit des Biberacher Spitals über den Hof an. Interessanterweise nennt ein Prozess-Protokoll vom 17.8.1684 namentlich 3 vorhergehende Generationen der Familie Münst auf dem Hieleshof in Ahlen.

1009. Schmidberger, Ursula Katharina

Die aufgeführten Ahnen sind:
1) Georg Münst
2) dessen Sohn Martin Münst
3) Georg, Sohn des Martin Münst
4) Jakob Münst, Sohn des Georg Münst, also Urenkel von 1).

Bei einem Wegestreit zwischen 1590-1600 gibt es mehrere Zeugenaussagen welche belegen dass Georg Münst (1) und seine Ahnen zurück bis zum Bauernkrieg den Weg benutzt haben. Die Münst sind also seit dem Bauernkrieg auf diesem Hof.

This entry was posted in Ahlen, Münst. Bookmark the permalink.